Montag, 7. August 2017

HUNTER & COLLECTOR - SCHÖNBUCH EDITION

Yes - letzte Woche war er es soweit! Nach 3 Jahren Flaute, gab es endlich mal wieder Steinpilze ohne Ende und das auch nur ca. 15 Minuten mit dem Rad von meiner Küche entfernt. Schönbuch, du geiler Wald!
Sonne, Temperatur, Regen & Mond - da hat wohl tatsächlich mal wieder alles perfekt zusammengepasst!


An 3 Tagen, jeweils in den frühen Abendstunden, wurde gemeinsam mit Aichtals Pilzonkel Number1 an den uns bekannten Stellen alles abgeklappert und abgekrabbelt, was nur irgendwie ging. Nicht nur am Samstag schnibbelten wir bis spät in die Nacht, froren einen Großteil ein, trockneten, verglichen und zelebrierten natürlich königlich unsere Jagdbeute. Viel Arbeit, aber es macht ja auch mega Spaß! Eigentlich bin ich gar nicht sooo der große Pilz-Esser, aber Steinpilze und Pfifferlinge ...aah, da könnt ich mich reinlegen! Und selbstgeangelt schmecken die natürlich noch besser, is ja klar!


Da ich auch Fan von schneller Küche bin, hier mein lovely bad Steinpilz-Blitzrezept für 3-4 Leute:

Zutaten: 

 -500g Nudeln nach Wahl (besser wären natürlich Omas Semmelknödel, aber yo..)
- 500-700g frische Steinpilze
- viel Petersilie (Steinpilze und Petersilie gehören zusammen, wie Bud Spencer & Terence Hill)
- Salz
- Pfeffer
- bisschen Gemüsebrühe (ca. 100ml)
- Öl oder Butter
- 1 Becher Sahne
- frischer Parmesan
- entspannte Musik


Zubereitung:

Auf einer Herdplatte parallel wie gewohnt die Nudeln kochen - das kannst du ja schon!
Steinpilze mundgerecht kleinschneiden und in die schon mit Öl oder Butter versehene, heiße Pfanne geben. Wenig rühren und ruhig etwas anbraten lassen (ca. 7-10 Minuten).
Die kleingehackte Petersilie hinzugeben und kurz darauf das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen.
Die Sahne noch unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, bisschen Parmesan drüber hobeln und fertig ist der Braten!
Die musikalische Geheimzutat, um das Kochen noch abzurunden, kommt diesmal von Dan Auerbach, dem Sänger von The Black Keys.
Der Song klingt als sei er schon 50 Jahre alt, dem ist aber nicht so! Ich dachte ja immer, der Dan Auerbach-Tipp kam beim Molaski Konzert in Nürtingen von der lieben Antje, aber auch dem ist nicht so.
Nun denn, manches bleibt ein Mysterium .... aber hauptsache mal wieder gute Musik und kiloweise Schwammerl am Stacht!


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen