Mittwoch, 31. Dezember 2014

LOVELY TOP TEN 2014

.....ich musste erstmal schaun, ob ich überhaupt 10 aktuelle Alben zusammenbekomme, die ich mag und die auch wirklich 2014 rausgekommen sind. Mit Erstaunen musste ich feststellen, dass es deutlich mehr waren als 10.

Meine Top Ten für dieses Jahr waren dann aber doch ziemlich schnell klar.

Von 10 nach 1 - here we go:

Platz 10: 
 - BANE -  DON'T WAIT UP
Leider das letzte Output meiner Lieblinge aus Massachusetts, die ich schon back in the days auf ihrer ersten Europatour im Aichwalder Jugendhaus vor 15 zahlenden Gästen bewundern durfte.
Dieses Album ist jetzt schon ein Bane-Klassiker für mich! Schon alleine der Song "Calling Hours" hat mir dieses Jahr des öfteren ein Grinsen ins Gesicht gezaubert!

Platz 9:
 -MASTODON - ONCE MORE ROUND THE SUN
Diese Hooklines, diese Breaks, diese Ohrwürmer .... für mich ist diese Kapelle eine Ausnahmeband auf der Progmetal-Spielwiese.

Platz 8:
-MONSTER MAGNET - MILKING THE STARS (aka last patrol)
Die Band um Dave Wyndorf verpackten dieses Jahr ihr Album "Last Patrol" in ein komplett neues Gewand und faszienierten mich damit ganz beachtlich!
Die neue Version von "Last Patrol" enthält vier neue Songs, sechs überarbeitete Neufassungen und als Bonustracks zwei Live-Versionen des Titeltracks und des Donovan-Covers "Three Kingfishers", die im AB Club in Brüssel/Belgien aufgenommen wurden.

Platz 7:
-THE MURDER CITY DEVILS - THE WHITE GHOST HAS BLOOD ON ITS HAND AGAIN
Waren auch die alten Alben Selbstläufer der Eingängigkeit, hatte man mit dieser Scheibe anfangs schon mehr zu knabbern. Die Vorfreude auf dieses Album war allerdings so groß, dass ich nicht so schnell aufgab. Nach etwa 5-6 Durchläufen hat es klick gemacht und ich war (und bin es bis heute) begeistert. Seattles best Garagepunk-Dancers did it again!

Platz 6:
-HYSTERESE - S/T
Tübingens Most Wanted. Wie mich dieser Doppelgesang fesselt, kann ich nicht wirklich in Worte fassen. Die erste 12inch war in meinen Augen zwar ein Tick besser, aber dennoch gehört das 2014er Album definitiv in diese Liste!
Hier gehts zu deren Bandcamp Seite

Platz 5:
-WEEZER - EVERYTHING WILL BE ALRIGHT AT THE END
Unglaublich, wie man mit so simplen Riffs und so viel LALALA es immer wieder schafft, mich zu begeistern. Weezer sind in diesem Gebiet definitiv Großmeister und liefern auch dieses Jahr wieder nur Hits ab! Schon alleine der Opener Song kann alles!


Platz 4:
-PIXIES - INDIE CINDY
Pixies gehören bei mir schon so lange dazu, wie Bad Religion oder morgens Kaffee trinken.
Umso mehr freute ich mich auf das neue Album. In den Medien wurde es natürlich zerrupft, in meiner Stereoanlage dafür königlich gefeiert.
Frank, what goes boom??


Platz 3:
- CRIPPLED BLACK PHOENIX - WHITE LIGHT GENERATOR
Ok, es muss 2012 gewesen sein, als ich CBP zum ersten mal gesehen hab (im Sudhaus). Nachts bin ich heimgekommen, habe den Rechner angeschmissen und recherchiert. So etwas hatte ich live noch nie erlebt, so was packendes, emotionales...! Nun ja, das hier ist der Nachfolger zum damals erschienen MANKIND Album. Ist bisschen langsamer als der Vorgänger, dennoch mit eines der besten Alben des Jahres und daher auch in meinen Top 3!


Platz 2: 
- BRANT BJORK and the LOW DESSERT PUNK BAND - BLACK POWER FLOWER
Da isser wieder! Trockener und staubiger denn je! Der Ex-Drummer von KYUSS (und FU MANCHU) liefert hier in ordentlicher Wüstenfuchsmanier ein grandioses Meisterwerk ab. Nicht nur zum Autofahren ein Garant, auch zum Marmorkuchen backen kann man sich dieses Teil reinziehen.
Steinerne Klänge, die jedes Herz erweichen!


Platz 1:
- WANDA - AMORE
Halleluja, was ist nur mit mir los? Kein anderes Album hat mich dieses Jahr so in seinen Bann gezogen, wie Wandas Amore Lp. Ich habe keine Ahnung woran es liegt. Ist es diese Mischung aus "Falco", "The Clash" und "Goldene Zitronenen", diese provozierenden Texte, die in Wien wahrscheinlich von tausenden BWL-Studenten live mitgegröhlt werden? Ich weiss es nicht, ich kapiere es auch nicht. Ich liebe jedes Lied auf diesem scheißverfluchten Album und kann mich nicht dagegen wehren. Auch jetzt im Moment läuft es wieder im Hintergrund.
Wanda - meine Kaiser aus Österreich!





 

Samstag, 20. Dezember 2014

NAPALM DEATH 1989 im Kinderfernsehen!

Wie gut ist das denn bitte?
Napalm Death treten 1989 in der Kids-Show "What's that Noise?" auf und hinterlassen offene Münder vor und hinter der Mattscheibe.
Wie wohl meinen Tochter gucken würde, wenn sie in 2-3 Jahren mal ihre Lieblingssendung sieht und auf einmal treten Napalm Death auf und spielen YOU SUFFER!

ZUCKER!


Dienstag, 9. Dezember 2014

MOBB DEEP Appreciation

Hat den Test-of-Time auf jedenfall bestanden.
Noch immer eine der besten Hip Hop Acts aller Zeiten!

Pfannenkuchen machen und nebenher MOBB DEEP hören.
Ich bin halt einfach so ein krasser Gangster!






I HAVE COME TO KILL YOU: Rollins!

Es war kurz nach der Auflösung von BLACK FLAG, als Henry Rollins seine ersten 2 Solo-Platten rausbrachte (die Spoken-Word Tralala Platten mal aussen vor).
Die HOT ANIMAL MACHINE LP unter seinem Namen, und die DRIVE BY SHOOTING EP unter dem Namen HENRIETTA COLLINS AND THE WIFEBEATING CHILDHATERS. Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn ich den Bandname lese - das ist einfach so klassischer Rollins-Baumstamm-Humor haha.

Da ich immer wieder Leute mit Black Flag/Rollins Band Affinität treffe, denen Henrietta Collins jedoch nichts sagt, dachte ich mir, dass ich diesen Blödsinn mal hier reinstelle.
Nun ja, beide Platten (die Lp und die Ep) wurden zur gleichen Zeit, im gleichen Studio und mit der gleichen Backup-Band eingespielt. HOT ANIMAL MACHINE gewinnt natürlich um Meilen Vorsprung, wobei mich diese Henrietta Ep noch immer fesselt. So ein bescheuerter Quatsch!
Übrigens bekommt man die originale Vinyl-Version noch immer über die üblichen Kanäle zu humanen Preisen. Auf der CD-Version des HOT ANIMAL MACHINE Albums sind am Schluss die Henrietta Collins Songs als Bonustracks ebenfalls mit dabei.



So, und um dem Ganzen jetzt noch die Krone aufzusetzen, gibt es hier die Parodie zu Queens - we will rock you!
I HAVE COME TO KILL YOU!

(ich als alter Queen-Hater hab natürlich meine pure Freude dran hahaha ...WHAT A SHYCE)








Mittwoch, 19. November 2014

ICE AND THE ICED

Es fiel mir wie Schuppen von den Augen. Ich war gerade am Kochen, als im Radio irgendein Gesusel von Kool and the Gang lief - und zack, nach jahrelangem Überlegen ist mir der Bandname endlich wieder eingefallen - ICE AND THE ICED! Genau das wars!
Man, diesen Song hatte ich damals auf einem Mixtape, welches wir immer zum Skaten hörten...... und dieser Smasher kam direkt nach Reagan Youths "degenerated".
2 ultra brutale Hits hintereinander, die einen die Miniramp doppelt so schnell skaten liesen.
Muss ja gestehen, dass ich auf diesen melodischen LO-FI Schrubbel-Punk stehe, daher jetzt bitte kein musikalisches Meisterwerk erwarten.

Endlich habe ich den Song wieder ..... ich freue mich gerade wie ein kleines Kind!

Let's go ....

ICE AND THE ICED - we've had enough now


EDIT:
Durch ein User-Kommentar bei Youtube drauf aufmerksam geworden:
Corey Duffel zerlegt sich und ein paar Rails in diesem Video erst zu DEAD BOYS und dann ab Min: 2:55 zu ICE AND THE ICED! Lohnt sich!


Samstag, 15. November 2014

Montag, 10. November 2014

LITTLE PUNK PEOPLE: Vielleicht das beste J Mascis Interview!

Ziemlich coole Reihe, über die ich da gestolpert bin.
Der kleine Elliott interviewt z.B. auch Keith Morris (Circle Jerks, Black Flag, OFF!), oder King Buzzo (Melvins), irgendeinen von Ghost (aka Ghost B.C.) und natürlich J Mascis..... und genau das Video ist der Wahnsinn, wie ich finde.

Super Fragen, super Antworten!

"GG ALLIN or ELVIS? 

So gesprächig ist Herr Mascis normalerweise nie hahaha!

Keep it up, Elliott!


Sonntag, 2. November 2014

ACID BATH - PEAGAN TERRORISM TACTICS Lp

Eigentlich wollte ich vor ein paar Tagen was ganz anderes posten, jedoch kam ich mal wieder nicht dazu ......und jetzt fällt es mir nicht mehr ein. Super!
Ist aber nicht so tragisch, da ich noch ein Schmankerl in petto habe.
ACID BATH - auch wieder so ne Band, die ich dann 20 Jahre später mal für mich entdeckt habe haha.
Das zweite Album hat es mir besonders angetan...liegt aber vielleicht auch daran, dass es das erste war, welches ich von ACID BATH gehört habe! (Danke an Dani Sonnek!)

Ist auf jedenfall ein Geheimtipp für alle, die man in 2014 noch mit Begriffen wie Life of Agony, Pantera, Celtic Frost oder Black Sabbath hinterm Ofen vorlocken kann.

...und einen Zippyshare-Link hat mir Google auch noch ausgespuckt! Enjoy!



"Es ist schon tragisch, das Schicksal mancher Bands. Während einige Bands anderen Gruppen nur nacheifern und dafür ständig die Lorbeeren einheimsen, versinken wirkliche Innovatoren in der Versenkung. ACID BATH ist wohl einer der Inbegriffe dieser Tragik . Wie Freunde des Doom Metals wissen sind New Orleans und speziell Louisiana, die Heimat von Acid Bath, ein gutes Pflaster für die besonders rauhe Abart dieser Musik, dem Sludge. Doch damit wäre die Bandbreite der musikalischen Ausdruckskraft wohl kaum beschrieben. Nach der Gründung 1991 veröffentlichte man 1994 „When the kite string pops“ und 1997 jenes Kleinod, das dem Rezensenten zu fiel: „Paegan terrorism tactics“. 1997 starb der Bassist Audie Pitre mit seinen Eltern bei einem Autounfall. Die Band löste sich im Zuge dessen auf, da sein Songwriting zu prägend für die Band war. Bis auf eine Wiederveröffentlichung der Demos 2004 blieb dies der letzte Output. Aufgrund katastrophalen Missmanagements und dem Mangel an Outputs erreichte die Band nur in der berüchtigten „NOLA“-Szene Kultstatus. Ein Mangel an Fanmaterial unterstreicht dies und außerhalb der USA sind Acid Bath fast flächendeckend eine große Unbekannte.
Denn so eigen wie die Bandgeschichte ist auch im besten Sinne die Musik. Man stelle sich das klassische Grundgerüst des Sludge vor, also die resignierte Träge der Musik von Eyehategod mit gelegentlichen schnellen Ausbrüchen, kombiniert mit dem unvergessenen Gitarrensound von Carcass anno 1989 bei „Exhume to consume“ vor. Das wäre jetzt alleine vielleicht nicht all zu spektakulär, aber ein Großteil an der Genialität des Sounds ist auch Sänger Dax Riggs verschuldet. Er schwankt zwischen Death Metal artigem Gekeife und wunderbar authentischem Klargesang, der der ganzen Chose einen Touch von Grunge gibt.
Diese Mixtur wird allerdings perfekt zusammen gehalten, von genialem Songwriting, dass mit einer ganzen Herde von Hits aufwartet. Schon der Opener ist eine superb rockende Granate geworden, die in ihrer Variation an verschiedenen Tempi stellvertretend für das komplette Album gesehen werden kann. Ähnlich übt sich auch „Diab Soule“ genial daran die komplette stilistische Palette abzudecken. Dominant sind auf dem Album aber auch viele melancholische Nummern wie das mit einem prägnanten Chorus ausgestattete „Bleed me an ocean“ oder sich das nach gemächlichem Anfang langsam aufbauende „Graveflower“. Im Gegensatz zu diesen Überfliegern, die ihre Stärke aus den Kontrasten beziehen kommt „New death sensation“ komplett akustisch daher. Dieses Musikstück wirkt fast schon fragil, was perfekt mit Dax Riggs‘ Gesangsorgan harmoniert. Viel Gefühl legt er auch in „Venus Blue“. Eine sehr tragische, eingängige Nummer. Wäre die Welt ein wenig gerechter und Discjockeys prominenter Radio- oder Musikvideosender würden sich in die Niederungen der Genre-Musik herablassen, wäre diese Nummer bestimmt ein Radiohit geworden. Der Song steht großen Hits von Soundgarden oder Alice in Chains in nichts nach. Das abschließende „Dead girl“ drängt den Sound in die Countryecke und kann sogar mit spanischen Gitarren aufwarten. Zwischendurch streuen ACID BATH den Fans der extremeren Gangart aber auch immer wieder reine Grind-Nummern („Locast spawning“, „13 Fingers“ oder auch „New Corpse“) ein, die als Auflockerung zwischen den Stücken dienen.
Die Texte drehen sich rund um die beziehungsüblichen Problematiken und der daraus entstehenden Frustration und deren Folge des Drogenmissbrauchs. „Paegan“ scheint ein absichtlicher Schreibfehler des Wortes „Pagan“ zu sein, dass eine Art schräge Metapher für Barbarei darstellt. Das Cover ist ein Werk des umstrittenen Sterbehilfe-Befürworters Jack Kevorkian.
Insgesamt ist die Band ein echter Geheimtipp und „Paegan terrorism tactics“ ihr bestes Werk. Hier stimmt nahe zu alles. Stilistisch unterscheidet man sich einfach von der grauen Masse und geniales Songwriting kann die Mixtur zu jeder Zeit zusammenhalten. Die Produktion ist in den wilderen Passagen fett genug um zu überzeugen, lässt im Umkehrschluss aber auch genug Raum für Feinheiten. Indizien dafür, wie schade es ist, dass diese Perle wohl bloß Sludgejüngern ein Begriff sein dürfte. Dabei möchte ich das Schaffen des Säurebades vom toleranten Grungeliebhaber bis zum melancholisch veranlagten Grindhörer wirklich jedem ans Herz legen. Ein fantastischer Hörgenuss, der wirklich nur dadurch getrübt wird, dass ohne ein frühes Ableben Audie Pitres vielleicht noch mehr möglich gewesen wäre. Uneingeschränkte Empfehlung."

02 bleed me and ocean from chris anderson on Vimeo.
 hier gibts noch mehr acid bath songs:

Sonntag, 19. Oktober 2014

BEAKERS BLOG: The Kids will have a lot to say

Mein Freund Beaker hat auf seinem Blog einen Beitrag gepostet, der mir sowas von aus der Seele spricht und den man einfach nicht besser schreiben kann!
Auch ich freue mich auf all die guten Zeiten, die unsere kleinen miteinander verbringen werden und gebe dir auch in allen weiteren Punkten völlig Recht!

Für diesen wahnsinnig guten Beitrag, mein lieber Beaker, geht die nächste Runde auf mich!

Ich bin spendabel....was trinkst du denn gerne? Ratskrone, oder Öttinger?
:-)


 



Sonntag, 12. Oktober 2014

HOLLÄNDISCHE BIERWERBUNG ....

Eine holländische Brauerei macht Werbung für ihr neues Produkt "BAVARIA RADLER"!
Das alleine wäre ja schon crazy genug....aber.... anschnallen!
John Lennon, 2Pac, Bruce Lee, Kurt Cobain, Marilyn Monroe und Elvis sind in diesem Spot alle still alive und chillen mit hippiesker Laune auf einer einsamen Insel mitten in der Karibik und leeren sich dieses "BAVARIA RADLER" in den Rachen..... bla bla bla.
seht selbst:


Fehlt nur noch, dass FALCO im Hintergrund unangeschnallt und betrunken mit seinem Jeep durch die Gegend tuckert!

Was ne Werbung! Prost!


SUNDAY'S FINEST


Mittwoch, 8. Oktober 2014

IGGY UND SEINE HOOD

Super Iggy Pop Kurz-Doku von 1993! Über sein Leben in NY, über Ice-T und Hip Hop, warum ihn Cops so wütend machen, warum Bob Dylan der Beste ist..... und dass Los Angeles ihn verrückt macht, weil es dort keine Innenstadt gibt (hahaha).

Super Typ, dieser James Osterberg (ok, Iggy klingt schon cooler!)






Donnerstag, 2. Oktober 2014

SCHALLPLATTEN AUS SCHOKOLADE

(   ) wie dumm!
(   ) wie gut!
(   ) wie gmolt!
(   ) vielleicht!

Entscheidet selbst!

 -- > "ich hab auch schon Schallplatten aus Bier, Wurst, Käse, Butter gemacht."

HAHAHAHA

( x ) ich = Fan!


Sonntag, 28. September 2014

KREATOR DOKU (old but gold)

Der Wahnsinn! Geile alte Doku über Kreator und Thrash-Metal im Allgemeinen.

Hab die Jungs vor 2 Jahren das letzte mal live erlebt, da sahen die eigentlich frischer aus als damals in den 80ern haha!

Metal verjüngt - muss man wissen!


CARLSBAD GAP (CAILFORNIA) R.I.P.

An manchen Dingen merkt man einfach, dass man doch älter wird und beim Thema Skateboarding nicht mehr immer up to date ist......also kein Vergleich zu früher.
Kennt noch jemand das "ON VIDEO MAGAZINE"? Jedenfalls habe ich alle Teile auf VHS im Schrank stehen, doch wie mein faules Gemüt es so will, schaue ich mir die alten Skateboard-Videos dann doch nur noch online an. Heute früh googelte ich nach dem Bericht über das wohl legendärste Gap der Rollbrettgeschichte und zog mir seit Langem mal wieder Folgendes rein:

Rechts in der Youtube-Leiste wurde mir dann ein Video empfohlen mit dem Titel:
"R.I.P Carlsbad Gap". Verdammt, dachte ich, was ist da los???
Yo, das Ding gibt es seit 2 Jahren gar nicht mehr, die komplette Schule wurde abgerissen und eines der markantesten und berühmtesten Gaps der Geschichte ist nur noch ein Haufen Schutt und Erinnerungen.
Hier noch besagtes Video der letzten Momente und dem letzten Gap-Ollie von Kris Markovich, bevor der Bagger alles platt macht:


und hier noch die letzte große Session an dem sweeten Ding!
Fuck!


Dienstag, 23. September 2014

CYPRESS HILL vs. BEATLES vs. JOAN JETT vs. RATM

Mash-Ups sind ja so ne Sache.
Manche sind der Hammer, wie z.B. das Shakira/Danzig Video, oder der Beastie Boys/AC/DC Mix, sehr viele sind jedoch reine Zeitverschwendung und purer Müll.
Vorhin bin ich durch Zufall über diese Perle hier gestolpert und was soll ich sagen?.... - GRANDIOS!


NEUES VIDEO VON HELL & BACK

Hier gibts das neue Video der smartesten Boygroup Stuttgarts!

Vorhang auf für HELL & BACK ....mit dem Song Couch Sematary


Sonntag, 14. September 2014

BEASTIE BOYS - UNKNOWN TRACK

Beastie Boys sind eine der wenigen Bands, die ich heute noch genauso abfeier, wie schon als 13 jähriger Rotzlöffel mit Schlabberhose und Slime Shirt. Wenn ich mir jedoch die ganz alten Aufnahmen so anhöre, bin ich dann doch recht froh, dass die Jungs sich mit der Zeit weiterentwickelt und nicht NUR Rumpelstilzchen-Punkrock fabrizeirt haben. (wobei "egg raid on mojo" noch immer eins der geilsten BB Songs ist....und bleibt).

Diesen Track hier kannte ich bisher wirklich noch nicht. Mein eigentliches Highlight an dem Ganzen ist auch nur ein Kommentar eines Youtube-Users, und zwar: "god bless rick rubin" hahahaha so super!!




(ADAM - R.I.P. )


VON APULIEN BIS NORDDALMATIEN

So, wie sagte einst Choke Kelly so schön: BACK ON THE MAP!
Was für ein Sommer. Von Anfang August bis 13. September nonstop unterwegs gewesen.
Erstmal gings dienstlich nach Apulien und zwar genauer gesagt nach Taranto. Die Fahrt dort runter ist nicht wirklich cool..... vielleicht nervt mich Autofahen mittlerweile aber auch mehr als früher - don't know. Strada del sol soll ja eher so die schöne Strecke sein - naja....ist mittlerweile wohl eher die Strada del Baustelle. 2 Tage hats gedauert, bis wir endlich am Ziel waren..... mit Zwischenstop irgendwo in der Nähe von Rimini (was ein Alptraum). Die 1600km bis Taranto lohnen sich jedoch wirklich!! Die Landschaften und Ortschaften dort sind der Wahnsinn und nach einigen Minuten sind die Strapazen der Fahrt vergessen! Keine nervigen Touries, Kaffee für 60cent und Bier am Strand für 1,50€. Schon allein hierfür würde sich für manche in meinem Bekanntenkreis ein Urlaub dort rentieren hahaha. ....ach ja, von einer Tarantel wurde ich zum Glück nicht gestochen, oder ich habs nicht mitbekommen, oder ich bin immun dagegen.....die einen drehen durch, und bei mir bleibt konstant Status Quo. Was ja ok is.

Nach ein paar Tagen sind wir dann an einen der untersten Zipfel Europas gefahren - genauer gesagt nach Santa Maria di Leuca. Irgendwie ein geiles Gefühl - man bezahlt zwar noch mit Euro, aber nach Europa sieht es hier nicht mehr wirklich aus. Kakteenlandschaften, Palmen, hellblaues Wasser, Schrottkarren am Strassenrand und diese staubtrockene Hitze lassen eher auf Yucatan in Mexico, als auf Italien tippen.

Nach gut 2 Wochen sind wir dann irgendwie durchs Landesinnere Richtung Pompeii gefahren und wollten eigentlich dem guten, alten VESUVIO einmal in seinen Rachen spucken.......kam dann aus zeitlichen Gründen nicht zustande, naja - aber zumindest mal in der Nähe gewesen, nech!

Nach einer weiteren 1600km Odysee queer durch alle möglichen Landschaften, Gardasee-Ortschaften und übefüllten Rasptlätzen sind wir dann irgendwann mal eeeendlich daheim angekommen.
2 Tage gepennt, Wäsche gewaschen, Auto neu gepackt, Kind, Frau und Hund eingeladen und zack weiter gings über Österreich und Slowenien in das immer wieder so bezaubernde KROATIEN. Diesmal jedoch nicht nach Pula, Split, oder die Insel Brac - nein, diesmal gings nach BIBINJE, einem kleinen Vorort der wunderbaren Hafenstadt ZADAR. Wer Pula mag, wird Zadar lieben.
Hier war dann jetzt endlich mal Füsse hoch legen angesagt. Städtetrips im gemütlichen Stil, Baden, Bücher lesen, gutes Essen und Seele baumeln lassen. Für all dies kann ich Kroatien wärmstens empfehlen.


 
5000km verheizter und 5000 Eindrücke reicher, sind wir mittlerweile wieder alle gut zu Hause angekommen .......und müssen jetzt erstmal die Herbstjacken suchen, verdammt!
Ahoi 2014 - dein Sommer war ja mal ganz ordentlich!


Samstag, 2. August 2014

JASON PARK'S "FRIENDSHIP" PART

Ich zitiere mal:
"Jason has been an underground board control wizard for some time. He's like a mad scientist having a blast with his abilities. Never Been Done? Hell, this part has things no one has dreamed of. You have to watch this."

Freitag, 1. August 2014

A DAY AT THE REVELATION HQ

...durch Zufall im Netz drübergestolpert. Ich finds ganz nett, immerhin kennt man das Label schon ewig, hat die ersten 30 Release komplett im Regal und die letzten 130 Release komplett ignoriert hahaha. Egal, ist ein schöner Blick hinter die Kulissen dieses sympathischen Labels aus Huntington Beach!

A DAY AT THE OFFICE - Time Lapse from Revelation Records on Vimeo.

Freitag, 18. Juli 2014

SLAYER SERIES SKATEBOARDS


Immer mal wieder tauchen im Internet Slayer-Skateboards auf, aber niemand in unseren Breitengraden bekommt sie rein.
JETZT SCHON - CONCRETE WAVE IN KÖLN!!

Nun schlagen wir mal 2 Fliegen mit einer Klappe.
1. Ihr habt die komplette Auswahl der Slayer-Serie zu einem fairen Preis
2. ihr supportet einen der coolsten und truesten Skateshops in Deutschland.

Checkt den Mailorder


ASSELBAN.DE

2 meiner alten Jugendfreunde/Mitschüler sind ihren Wurzeln treu geblieben und machen weiterhin das, was ich ja nie konnte -- "KUNST". Jeder hat die kleine Assel schonmal irgendwo in Stuttgart gesehen, oder?!
Gestern bin ich zufällig über ihre Homepage gestolpert. Ziehts euch rein!




BONECRUSHER - IN THIS LIFE

Lustige Erinnerungen verbinde ich mit dieser Band, deren Sänger by the way der private Autoschrauber von Punkrockdiva Mike Ness ist.
Nie werde ich die Fahrt, das Konzert und den ganzen Abend im Freiburger Atlantik vergessen. Lang lang ists her.... dennoch sind Bonecrusher nie aus meiner Stereoanlage verschwunden und seit dem letzten Album höre ich die Band auch wieder regelmäßiger. Streetpunk at its best!

Und dieser Song kann einfach ALLES!


                      

A FACT IS A FACT


Samstag, 12. Juli 2014

Dienstag, 1. Juli 2014

LILLINGTONS - TOO LATE SHOW

Es war Mitte des letzten Jahres, als ich meine Regale durchforstete auf der Suche nach Alben, die ich schon ewig nicht mehr gehört habe. Das Ergebnis - ich bin über das letzte (?) Studioalbum der Lillingtons gestolpert... und was soll ich sagen - einfach nur genial. Die perfekte Sommer-Poppunk-Platte, der perfekte Sound um morgens zur Arbeit zu fahren, der perfekte Sound um Bretteln zu gehen, eine der 100 Platten für die Ewigkeit.... sag ich jetzt einfach mal.

Warum hatte die Band eigentlich Mitte der 2000er so einen schlechten Ruf, und warum habe ich dem Album nie genügend Aufmerksamkeit geschenkt? Ich weiss es nicht mehr, ist mir jetzt auch egal. Ich habe das Album 2013 für mich entdeckt und es ist defintiv das Beste der Band.

Was juckt mich was die anderen sagen!?

It´s like MARS VERSUS HOLLYWOOD!

download




Sonntag, 29. Juni 2014

Einer meiner schönsten Beiträge für das TITANIC Magazin

Ich war jung und brauchte das Geld hahaha

NA ZDRAVI!

titanic, juli 2011




MACHOTAILDROP....

..."a skateboard fantasy movie you wouldn't understand"!

total krank, total genial.... muss man mal gesehen haben.




Hysterese - s/t Lp (2014)

Wird aber auch mal Zeit, dass die Damen und Herren aus dem Studentenmekka Tübingen ein neues Album nachschieben. Der Vorgänger war ja schon großes Tennis, aber dennoch schaffen es die 4 wieder einmal mich sowohl im Auto, daheim als auch auf dem Mp3 Player unterwegs köstlichst zu entzücken. Wenn in den nächsten Monaten nix mehr ordentliches kommt, ist das hier meine Platte des Jahres.

12 von 10 Punkten!

DOWNLOAD LINK


AARON "JAWS" HOMOKI

Ich habe den Typ ja schon lange aufm Schirm, aber er schafft es tatsächlich immer wieder, dass ich fassungslos die Stoptaste drücken, zurückspulen und den ein oder anderen Trick noch mal in Stopmotion anschauen muss.

Iller Shit!


The BUZZCOCKS , a group you should know well....

.....hier das super geniale erste Album.

Kann alles! Laut anhören und der restliche Tag wird automatisch grandios.

Hier anhören